Änderung der Sprechzeiten: Mo-Fr 10-13 Uhr, ..

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie haben wir unsere Sprechzeiten bis auf Weiteres wie folgt geändert:

– Montag 10:00 – 13:00 Uhr, 14:00 – 17:00 Uhr
– Dienstag 10:00 – 13:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr
– Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr
– Donnerstag 10:00 – 13:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr
– Freitag 10:00 – 13:00 Uhr

Ihr Praxisteam

Neuer Name: ÜBAG Nephrologicum Westfalen

Ab dem 01.04.2022 firmieren wir unter dem Namen „ÜBAG Nephrologicum Westfalen“.
Selbstverständlich werden weiterhin alle Leistungen an allen Standorten unverändert angeboten.

Sie können uns weiterhin über die bekannten Wege kontaktieren (Telefon, Fax, eMail).
Ergänzend zu der bisherigen Internet-Adresse finden Sie uns auch unter der neuen Adresse: http://www.nephrologicum.nrw
Bitte beachten Sie auch die zusätzlichen neuen eMail Adressen zu den Standorten – diese finden Sie auf den folgenden Internet-Seiten für die einzelnen Standorte.

Ab sofort Pflicht: FFP2-Maske, zusätzlich Negativ-Test für Begleitpersonen

Der Zutritt zu allen Räumlichkeiten (Praxis, Dialyse) in allen Standorten der ÜBAG ist ab sofort nur noch mit einer FFP2-Maske gestattet, die zudem korrekt getragen werden muß (Bedeckung Mund UND Nase).

Begleitpersonen von Patienten dürfen die Praxis nur mit einem schriftlichen Nachweis eines negativen Corona Schnelltestes (nicht älter als 24 Stunden) betreten.

Impf-Samstage im Advent

Sie können sich hier über die Aktion „Impf-Samstage“ in Praxen informieren:

https://www.kvwl.de/presse/pm/2021/2021_11_23.htm

Corona-Impfnachweis (QR-Code)

Impfnachweis (QR-Code):
in dieser Praxis können QR-Codes für Corona-Impfungen erstellt werden.

COVID-19 Impfung – Information der KVWL vom 19.01.2021

zum aktuellen Stand der Impfungen in Westfalen-Lippe eine Information der KVWL (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe) vom 19.01.2021.

Wir verwiesen besonders auf die Informationen auf der Seite 2 des folgenden Dokuments – hier werden die Termine und Regeln zum Impfvorgehen erklärt.

https://www.kvwl.de/mediathek/telegramm/pdf/telegramm_86_2021_01_19.pdf

 

CORONA Maßnahmen: das richtige Händewaschen

Wie werden Hygieneregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie richtig umgesetzt und was kann man falsch machen? Sowohl beim Händewaschen als auch im Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung können Fehler passieren.

In einem animierten Video stellt die KBV das richtige Händewaschen dar.

https://www.kbv.de/media/video-hd/clip_ia_handhygiene_110520_1920x1080.mp4

CORONA Maßnahmen: der korrekte Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung für Patienten

Wie werden Hygieneregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie richtig umgesetzt und was kann man falsch machen? Sowohl beim Händewaschen als auch im Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung können Fehler passieren.

In einem animierten Video stellt die KBV den korrekten Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung für Patienten dar.

https://www.kbv.de/media/video-hd/clip_ia_umgang-maske_060520_1920x1080.mp4

Corona-Krise: Praxisbetrieb wird angepasst!

Zur Erreichung der maximalen Sicherheit für das gesamte Praxisteam und für die Patienten sind die Praxisräume für Sie nicht frei zugänglich. Wir sind telefonisch für Sie erreichbar, um mit Ihnen den weiteren Handlungsablauf persönlich abzusprechen.
Seien Sie sicher, dass Ihnen in gewohnter Weise geholfen wird.
Ihr Praxisteam

Telefonnummern: Erreichbarkeit zu den üblichen Sprechstundenzeiten:
– Praxis Lünen 0231 95 057 100
– Praxis Unna 0231 95 057 200
– Praxis Werne 0231 95 057 300
– Praxis Soest 0231 95 057 400
– Praxis Dortmund 0231 95 057 600
– Praxis Dortmund-Brackel 0231 95 057 700

AB 01.10.2019: Frau C. Lang als neue Diabetologin in der Diabetes-Schwerpunktpraxis am Standort Lünen

Seit dem 01.10.2019 ist unser Team in Lünen durch unsere neue Fachärztin für Innere Medizin und Diabetologie, Frau Cornelia Lang verstärkt.
Sie sorgt mit unserem – und Ihnen als Patienten bereits gut bekannten –
Diabetes-Team für das Wohlbefinden der Patienten in der gewohnten
Zuverlässigkeit.
Mit Frau Cornelia Lang haben wir eine Ärztin bekommen, die über eine lange fundierte
Berufserfahrung in der Inneren Medizin und speziell in der Diabetologie verfügt.
Somit ist auch der Fortbestand unserer anerkannten diabetologischen
Schwerpunkteinrichtung mit angegliederter zertifizierter Fußambulanz (ZAFE),
sowie der Diabetes- Beratung und -Schulung für die Patienten mit vertrauten
Gesichtern und wie immer auf dem neusten Stand der Diabetologie, auch in
Zukunft gewährleistet.